(2022-08-28) Kraftwerk – Bonn, Hofgartenwiese Eigentlich sollte das Konzert am 16. Mai 2020 stattfinden, aber da hat uns ja bekantlich COVID 19 eingeholt. Also Kraftwerk in 3D knapp zweieinhalb Jahre später, mit insgesamt 2 Terminverschiebungen. Eigentlich hätte Benedikt auch mit bei dem Konzert dabei sein sollen. Er musste aber wegen einer schlimmen Erkältung absagen (obwohl er sich sogar ein zweites Mal ein Ticket gekauft hatte, weil er das original Ticket nicht mehr gefunden hat). So war ich mit York alleine auf dem Konzert. Was soll ich sagen, eigentlich war das Konzert im Rahmen von 250 Jahre Beethoven im Rahmenprogram geplant gewesen, und irgendwie hatte ichRead More →

(2022-03-13) Bangkok Bei der Ankunft werden alle Passagiere erstmal gebeten die Einreise und COVID Informationen auszufüllen. Das ist echt gut geregelt, obwohl natürlich jeder aus dem Flughafen raus möchte. Das Ganze hat 15-20 min gedauert, also wirklich kein echtes Problem. Nachdem man die Einreiseformalitäten hinter sich gebracht hat, warten im Eingangsbereich Sammelbusse oder Sammeltaxis auf die Gäste für die jeweiligen COVID Hotels. Das ist zwar etwas seltsam, weil hier wieder viele Leute zusammen sind, aber funktioniert hat es gut. Nachdem alle Gäste eingesammelt worden sind ging es mit dem Sammeltaxi los zum Hotel, aber erstmal sind wird zu einer COVID Test Station gefahren, wo quasi ausRead More →

(2022-03-12) Frankfurt – Bangkok Was soll ich sagen, trotz Corona hat ist es wieder möglich nach Thailand zu reisen. Es müssen zwar diverse Auflagen erfüllt werden, aber nach so langer Zeit nehme ich das gerne auf mich. Zum Ersten muss man geimpft und geboostert sein, und einen aktuellen PCR Test vorlegen. Zum anderen muss man sich auf einen Thai Corona App registrieren und seine Impfzertifikate hochladen. Vor dem PCR Test habe ich echt Bammel gehabt, weil ich mich seid einigen Tagen mit einer Grippe oder ähnlichem rumschlage. Zwar keine COVID Symptome aber ähnlich. Was macht man wenn man wegen einem positiven PCR Test die ReiseRead More →

(2021-12-10-11) Santo Domingo -> Madrid -> Frankfurt Wieder hatte ich den Shuttle Service für die Rückfahrt zum Airport gebucht. Der Shuttle sollte knapp 2,5 Stunde vor dem Abflug bei mir sein … und … nichts warten, warten, warten. Ich habe sogar bei der Hotline angerufen. 45 Minuten nach dem vereinbarten Termin stand dann auf einmal ein Taxi vor mir und hat mich zum Flughafen gebracht. Wie sich am Flughafen rausstellte war das nicht mein Shuttle Service sondern ein reguläres Taxi. Immerhin bin ich noch gerade rechtzeitig zum Flughafen gekommen und konnte den Fahrer mit US Dollars bezahlen … das war aber knapp. Schlussendlich hat sichRead More →

(2021-12-05-07) Juan Dolio Santo Domingo ist zwar spannend und wirklich interessant, aber zwei Wochen sind dann doch etwas zu lang, wenn man kein Auto mietet um mehr von der Insel zu sehen, wobei das auch nicht so einfach und so preiswert sein dürfte, wenn man die Spritpreise auf der Insel bedenkt. Also über Booking.com drei Tage Strand gebucht. Von meiner Vermieterin habe ich den Tip bekommen nach Juan Dolio zu gehen, nicht allzu weit von Santo Domingo entfernt. Also ein Uber gebucht und los gings. Entgegen meiner Einschätzung hat es viel länger gedauert nach Juan Dolio zu kommen als gedacht … Entfernungen kann man halt nichtRead More →

(2021-12-04) Los Tres Ojos Auch dieses Mal habe ich ein Event über Airbnb gebucht, und zufällig waren wieder Meaghan und Esmarlin dabei. Diesmal ging es in einen Nationalpark “Los Tres Ojos”. Der nur 8 km östlich von “Santo Domingo” entfernte Nationalpark “Los Tres Ojos” ist eine wunderschöne Gelegenheit, dem hektischen Treiben der Stadt für einige Stunden zu entfliehen. Besichtigen Sie die unterirdischen Höhlen, die den Taíno einst als Zufluchts- und Ritualstätten dienten. Über eine gewundene Treppe steigen Sie hinab zu den drei schillernd blauen Süßwasserlagunen oder „Augen“, wie sie die Taíno wegen ihrer ovalen Formen nannten. Mit einem Floß erreichen Sie eine vierte Lagune, inmittenRead More →

(2021-12-03) Merengue Kurs … und dann hab ich es doch gemacht 😉 Es war schon von vornerein geplant einen Tanzkurs zu machen, aber das war gar nicht so einfach. So viele Tanzcenter gab es gar nicht und wenn dann gab es die Anfängerkurse immer nur abends und nur an zwei Wochentagen. Der Tanzkurs bei Virginia konnte täglich über Airnbnb gebucht werden, liegt aber nicht gerade im Zentrum. Das hieß eine Stunde mit dem Taxi durch den Verkehr . Eigentlich wollte ich ja bei einem “lokal” “lernen” … Virginia hat es aber aus Kreta in die RepDom verschlagen, und Tanzen kan die wirklich. Der Kurs hat 2Read More →

(2022-12-02) Unicentro Plaza Die nächste Tour ging zum “Unicentro Plaza”. Auch hier war der Weg das Ziel. Auch hier hieß es für mich in erster Linie die andere Seite von Santo Domingo kennenzulernen. Die Orientierung ist ziemlich einfach … Immer geradeaus entlang der “Avenue Simón Bolívar”. Dabei ging es vorbei an Universitätsgebäuden, Krankenhäusern, etc. aber auch vorbei am “Templo de Santo Domingo de la República Dominicana” und am Park “Parque Iberoamerica”. Erschreckenderweise gibt es auf der Strecke mehr Apotheken, Kliniken und Krankenhäuser als Supermärkte. Irgendwie seltsam .. Zurück ging es über die “Avenue Abraham Lincoln” und den “Malecon” zum Apartment … Also 10 km binRead More →

(2021-12-01) Sambil Mall Heute hab ich mich zu Fuss von meinem Apartment aus auf den Weg zur “Sambil Mall” gemacht. Sicher kein Heighlight, aber der Weg ist das Ziel. Das Shopping Center selber ist sicher für RepDom Verhältnisse gross und ordentlich, aber für mich eher langweilig. Allerdings war der Weg zum Shopping Center interessant und ich habe so eine andere Seite von Santo Domingo kennengelernt. Der Hinweg ging wirklich entlang der “Avenue Mexico” Richtung Shopping Center, und ehrlich, wenn ich die Strecke mit dem Auto gefahren wäre, wäre ich auch nicht schneller gewesen. Als erstes ist mir ziemlich bewusst geworden das das Viertel “Gazcue” dasRead More →

(2021-11-29) Kathedrale von Santo Domingo Die Kathedrale von Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik, ist die älteste Kirche Amerikas. Sie ist unter vielen Namen bekannt, wie zum Beispiel Santa Maria La Menor, Basilica Menor de la Virgen de La Anunciación, Metropolitana Santa María de la Encarnatión oder auch Catedral Primada de América (erste Kathedrale Amerikas). Gemeinsam mit der Altstadt von Santo Domingo zählt sie seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Kathedrale Santa Maria la Menor mit ihrer wunderschönen, mit ockerfarbenen Korallensteinen errichteten Fassade und dem unschätzbar wertvollen Silberaltar ist die erste Kathedrale der Neuen Welt. Der Fassade aus ockerfarbenen Korallensteinen fehlt jeglicher Prunk oder Verzierungen. Dies ist sicherlich aufRead More →